Bei der diesjährigen Generalversammlung des EC Kitzbühel konnte Präsident Volker Zeh einen erfreulichen Bericht über seine erste Amtszeit ablegen.

Er betonte, dass das Budget letztes Jahr um ca. € 100.000,00 gesteigert werden konnte, man werde weiterhin mit Maß und Ziel agieren und sich an dem gerade stattfindenden Wettrüsten in der Alps Hockey League (AHL) nicht beteiligen. Vielmehr wird verstärkt Augenmerk auf die Nachwuchsförderung (Kitz Hockey Youngsters) gelegt. Besonders freute ihn die Wiederbelebung des Fanclubs unter der Federführung von Erich Schernthaner. Er bedankte sich bei Vizebürgermeister Ing. Gerhard Eilenberger von der Stadtgemeinde Kitzbühel und bei der ebenfalls anwesenden Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, Frau Signe Reisch, und allen Sponsoren für die großartige Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank galt auch allen freiwilligen Helfern für ihren unermüdlichen einsatz.

Neben dem Sport-, Nachwuchs- und Damenbericht durch die jeweils Verantwortlichen im Verein legte auch Kassier Hans Spieglmayr einen erfreulichen Finanzbericht vor.
Insgesamt standen im Geschäftsjahr 2017/18 Einnahmen von knapp € 563.000,00 Ausgaben in Höhe von rund € 566.000,00 gegenüber. Unter Berücksichtigung des zu Beginn bestehenden Guthabens beläuft sich der Kassastand zum 30.04.2018 auf ein Guthaben von € 3.159,93.

Der Vorstand wurde einstimmig wie folgt gewählt:
Präsident Volker Zeh
Erster Vizepräsident Martin Hechenberger
Zweiter Vizepräsident Mag. Michael Widmoser
Kassier Karl Hauser
Nachwuchsreferent Ing. Gerhard Eilenberger
Schriftführer Johann Spieglmayr
Marketingleiter Martin Hechenberger
Organisationsleiter Heinrich Mauracher

Präsident Volker Zeh dankte der Generalversammlung für das Vertrauen. Er heißt den neuen Kassier Karl Hauser sehr herzlich in der Adler Familie willkommen und dankt für seine Bereitschaft die so wichtige Position des Kassiers im Verein zu übernehmen.

EC Kitzbühel „Die Adler“