Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel besiegte den HC Gherdeina valgardena.it 3:0 (0:0,2:0,1:0) und übernahm damit die Tabellenführung in der Alps Hockey League. Goalie Tyler Rimmer entschärfte alle 53 Tor-Schüsse der Furies. 

Beide Teams agierten mit offenem Visier, die Goalies Tyler Rimmer und Misa Pietilä waren jedoch vorerst nicht zu bezwingen. In Minute 26 war der Bann aber gebrochen: Tuomas Kinnuen brachte den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel in Überzahl in Führung und nur 261 Sekunden später erhöhte Verteidiger Andreas Martinsen auf 2:0. Die Gäste aus Gröden blieben unbeeindruckt und feuerten aus allen Lagen, doch Goalie Rimmer hielt seinen Kasten bis zum Schluss sauber (er entschärfte 53 Schüsse!) und sicherte seinem Team drei Punkte und die Tabellenführung in der Alps Hockey League. Zehn Sekunden vorm Ende traf Adam Havlik sogar noch zum 3:0 ins leere Tor.

Alps Hockey League, Runde 2:
EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – HC Gherdeina valgardena.it 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Referees: BAJT, LESNIAK; Zuseher: 388
Tore KEC: Kinnuen (26./pp – Havlik, Lidström), Marthinsen (30. – Lidström), Havlik (60./EN – Mader, Kinnuen)
Tore GHE: keine
Foto: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel