Zum Auftakt der Return to Play Spielserie mussten sich die Kitzbüheler Adler am Samstag der VEU Feldkirch geschlagen geben. Damit stehen die Adler beim Rückspiel schon mit dem Rücken zur Wand.

Zur Aufklärung: drei Punkte erhält jene Mannschaft die das Duell für sich entscheidet. Steht nach zwei Spielen im Gesamtscore ein Remis zu Buche, muss der Sieger in einer Overtime des zweiten Spieles ermittelt werden. Dieser würde dann zwei Punkte in die Tabelle mitnehmen, während der Verlierer einen Zähler gutgeschrieben bekommt.

Im ersten Spiel der Serie gegen Feldkirch sicherten sich die Vorarlberger vor allem dank einem starken Startdrittel den Vorteil.  Niklas Gehringer brachte die VEU nach zwölf Minuten mit einem Alleingang in Front. Vier Minuten später legte Kapitän Dylan Stanley in doppelter Überzahl mit einem Blueliner nach und durch einen weiteren Powerplaytreffer von Kevin Puschnik stand zur Drittelpause ein 3:0 am Scoreboard der Vorarlberghalle.

Mit der Führung im Rücken wurden die Hausherren in weiterer Folge etwas nachlässiger und agierten auch in der Offensive weniger druckvoll. In der 28. Spielminute gelang Adler Legionär Mikael Johansson im Powerplay der Anschlusstreffer. Doch bereits zwei Minuten später fand die VEU die Antwort. Mit einen Shorthander von Stanley war der alte Abstand wieder hergestellt. Zwei Minuten vor dem zweiten Pausentee legte der skandinavische Neuzugang der Adler aber ebenfalls einen Treffer nach.

Der letzte Abschnitt war keine vier Minuten alt, da jubelten die Lampert Cracks über einen weiteren Überzahltreffer. Diesmal war es VEU Neuzugang Jakob Stukel der die Hartgummischeibe im Gästetor unterbrachte. Schon davor verbuchte der Kanadier zwei Assists. Einziger Partycrasher der Feldkircher blieb einmal mehr Adler Import Mikael Johansson, der in der Schlussminute seinen Hattrick perfekt machte und den 5:3 Endstand herstellte.

Damit hat sich die VEU eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Kitzbühel verschafft. Das Rückspiel steigt kommenden Donnerstag in der Gamsstadt.

VEU Feldkirch – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 5:3 (3:0,1:2,1:1)
Feldkirch, Vorarlberghalle, 249 Zuschauer, Samstag 03.10.2020
Torfolge: 1:0 Gehringer (12), 2:0 Stanley (16 PP2), 3:0 Puschnik (17 PP1), 3:1 Johansson (28 PP1), 4:1 Stanley (30 SH), 4:2 Johansson (39), 5:2 Stukel (44 PP1), 5:3 Johansson (60)

Text: TH Redaktion & VEU
Bild: Alpinguin