Auch im zweiten Heimspiel der Saison überzeugten die Adler über weite Strecken und fuhren einen hochverdienten 6:3 Sieg über Bregenzerwald ein.

Am vergangenen Donnerstag stand für die Kampfmannschaft des EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel das zweite Heimspiel der neuen Saison auf dem Programm. Zu Gast im Sportpark Kitzbühel war der EC Bregenzerwald. Und die Adler sorgten gleich von Beginn an für klare Verhältnisse und spielten die „Wälder“ phasenweise an die Wand. In der vierten Minute durften die Gamsstädter bereits zum ersten Mal an diesem Abend jubeln. Topscorer Adam Havlik nützte gleich die erste Überzahlgelegenheit und schoss zum 1:0 für die Hausherren ein (4. Spielminute). Im zweiten Drittel dasselbe Bild. Die Adler waren klar tonangebend und bauten ihre Führung durch zwei weitere Treffer von Lasse Uusivirta und Patrick Bolterle auf 3:0 aus. Im dritten Spielabschnitt der erste Treffer der Gäste. Die Vorarlberger verkürzten, gegen den Spielverlauf, in der 45. Minute auf 3:1. Die Antwort der Adler ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Durch einen Triplepack innerhalb von fünf Minuten sorgten Adam Havlik, Thomas Mader und Lukas Fredin für die Vorentscheidung und stellten auf 6:1. In den Schlussminuten schwächten sich die Gamsstädter durch unnötige Strafen selbst und mussten noch zwei Gegentreffer der Gäste hinnehmen. Am Sieg änderte das jedoch nichts und die Adler holten mit 6:3 den zweiten Heimsieg in dieser Saison.

„Wir haben das Spiel fast über die gesamte Zeit kontrolliert. Zum Schluss haben wir einige dumme Strafen genommen, die unnötig waren. Am Ende zählen jedoch die drei Punkte und das ist das Wichtigste“, resümierte Headcoach Charles Franzen das Spiel.

Heimspiel gegen Asiago
Am kommenden Samstag, 5. Oktober, geht es für die Adler bereits mit dem nächsten Heimspiel weiter. Zu Gast im Sportpark Kitzbühel ist Asiago Hockey. Spielbeginn wie gewohnt um 19:30 Uhr.