Aller guten Dinge sind Drei

Mit dem Heimspiel gegen Kundl II startet auch der EC Götzens am 10. November in die neue Saison der Tiroler Landesliga. Coach Tobi Stocker stand uns für einen kurzen Small Talk zur Verfügung. Im dritten Jahr in der Landesliga soll nun das Play-off Ticket gelöst werden.

In der vergangenen Saison musste der EC Götzens mit Rang fünf nach dem Grunddurchgang bereits frühzeitig den Urlaub antreten und verpasste den Play-off Zug. In diesem Jahr soll es aber klappen….

tirolhockey.at: Wie ist die Vorbereitung für euch in Götzens verlaufen?
Tobi Stocker: Wir hatten optimale Bedingungen für die Vorbereitung auf die neue Saison und sind bereits im Sommer auf Kunsstoffplatten gestartet. Seit Mitte Septembersind wir nun zwei Mal die Woche auf eigenem Eis.

tirolhockey.at: Wie schaut euer Kader für die kommende Saison aus?
Tobi Stocker: Im Vergleich zu den Vorjahren haben wir für diese Saison einen großen Kader um um auch die gesamte Saison mit mindestens drei Linien spielen zu können.

tirolhockey.at: Wie seht ihr euer Team gegenüber dem des Vorjahres?
Tobi Stocker: Ich denke so wie auch in den letzten beiden Jahren können wir die etablierten Vereine der Landesliga ärgern und müssen gegen vermeintlich Schwächere aus eigener Kraft punkten.

tirolhockey.at: Was sind eure Ziele für die kommende Landesliga-Saison?
Tobi Stocker: Wenn man nicht die Playoff anstrebt sollte man keine Mannschaft stellen. Im dritten Landesliga Anlauf wäre es ein schöner Erfolg für unseren Verein.

 

Foto © mrct EC Götzens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.