Angels Erfolg gegen Vize-Meister

Mit einem knappen 4:3 Erfolg nach Penaltyschießen gegen Klagenfurt holten sich die Red Angels Innsbruck die Tabellenführung in der zweiten Eishockey-Bundesliga.

Dabei entwickelte sich im Telfer Eiszentrum ein flottes und ausgeglichenes Spiel zwischen den Red Angels und den Dragons aus Klagenfurt. Beide Teams mit guten Möglichkeiten, doch die Torhüterinnen beider Mannschaften verhinderten zunächst einen Rückstand ihrer Teams. In der 12. Minute dann aber die Führung für die Innsbruckerinnen durch Elisa Brunner. Leider konnten die Angels die Führung nicht lange behaupten. Nur vier Minuten später folgte der Ausgleich der Gäste.

Im zweiten Drittel waren es dann die Gäste die den leicht besseren Start erwischten und in Minute 27 erstmals in Führung gehen konnten. Diese Führung sollte auch lange halten, was jedoch nicht an mangelnden Chancen lag. Die beiden Teams zeigten bis zur zweiten Drittelpause ein munteres hin und her.

Zahlreiche ungenützte Chancen auf beiden Seiten und einige Strafen machten die Partie im dritten Drittel so richtig unterhaltsam. In Minute 50 war es dann Leonie Sacher die nach Zuspiel von Tanja Knoll und Elisa Brunner den umjubelten Ausgleich für die Angels erzielte. Vier Minuten vor Schluss hatten die Tiroler Ladies zunächst Glück bei einem Stangenschuss der Dragons ehe die Gäste in Minute 57 die erneute Führung erzielen konnten. Die Red Angels fanden jedoch die richtige Antwort und glichen die Partie nicht einmal eine Minute später durch Chiara Egger erneut aus. Die reguläre Spielzeit und auch die Verlängerung endeten mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden.

Im Penaltyschießen setzten sich dann die Angels durch. Tanja Knoll und Leonie Sacher trafen für das Heimteam, die Gäste konnten ihrerseits nur einen der fünf Penalties verwandeln.

Red Angels Innsbruck – Dragons Klagenfurt 4:3 nP

Text/Bild © Red Angels Innsbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.