Das Duell der Meister

Der vierte Spieltag der Tiroler Landesliga startet am Freitag mit dem Duell zwischen Eliteligameister Wattens und dem Triplemeister der „alten“ Landesliga aus Weerberg.

Die Rollen sind im Meisterduell aber klar verteilt. Die Penguins gehen als klarer Favorit ins Spiel, aber die Weerberger haben in den bisherigen beiden Spielen schon ihre Gefährlichkeit aufblitzen lassen. Zwar steht der Landesligameister noch punktelos am Tabellenende, doch für eine Überraschung sind Heim und Co. immer gut. Weerberg will dabei an die gute Leistung von letzter Woche anschließen, wo man in Silz nur knapp unterlegen ist. Aber auch die Penguins konnten in der vergangenen Woche beim 6:1 Erfolg in Kundl überzeugen und sind heiß auf den ersten Heimerfolg in der neuen Saison.

Das zweite Schlagerspiel der Runde steigt in Kufstein, wenn die Dragons die Crocodiles aus Kundl empfangen. Die Gäste nach der bitteren 1:6 Niederlage vor einer Woche gegen Wattens dabei heiß auf einen vollen Erfolg und mit Stefan Pittl mit einer starken Neuverpflichtung. Aber auch Kufstein hat in dieser Saison in den bisherigen Spielen gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen sein wird – auch wenn es vor einer Woche eine knappe Heimniederlage gegen Hohenems setzte.

Der Tabellenführer aus Vorarlberg ist beim EHC Mils zu Gast und nach einem klaren Erfolg in einem Vorbereitungsspiel gehen die Emser auch als Favorit ins Spiel – aber die Unicorns dürfen nicht unterschätzt werden.

Den Abschluss der Runde macht das Heimspiel der Knights gegen die Silz Bulls. Die Telfer nach drei Spieltagen noch punktelos, wollen nun erstmals anschreiben. Die junge Mannschaft der Silzer aber in einer guten Form und heiß auf den nächsten Dreier.

Tiroler Landesliga – 4. Spieltag
WSG Swarovski Wattens – EHC Weerberg Freitag
HC Kufstein Dragons – EHC Kundl Crocodiles Freitag
EHC ImmoBau Mils – SC Hohenems Sa
EC Telfs Knights – SV Silz Bulls Sa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.