Derbyerfolg für Kufstein

Die Kufstein Dragons holten sich am Freitag mit einem knappen Derbysieg die Tabellenführung (punktegleich mit Wattens) in der Tiroler Landesliga zurück. Im Meisterduell hatten die Wattens Penguins klar die Nase vorn.

In der Kufstein Arena sorgten über 600 Eishockeyfans für die passende Stimmung im Derby zwischen den Dragons und den Crocodiles Kundl. Und so entwickelte sich auch auf dem Eis ein spannendes Spiel. Im ersten Abschnitt konnten die Hausherren dabei eine Überzahlmöglichkeit nutzen und so durch Willi Lanz die 1:0 Führung erzielen. Die Crocos kamen im Mittelabschnitt durch Schramm zum 1:1 Ausgleich, ehe Willi Lanz die Kufsteiner erneut in Führung bringen konnte. Die Vorentscheidung dann noch im Mittelabschnitt durch Schopf mit dem 3:1. Das dritte Drittel blieb aber weiterhin spannend und völlig offen – Daniel Mitterdorfer traf drei Minuten vor Ende zum 2:3, doch das Novotny Team konnte am Ende den Vorsprung halten und sicherte sich einen knappen 3:2 Heimsieg.

Ein starkes Mitteldrittel war ausschlaggebend für den Heimsieg der Wattens Penguins im „Meisterduell“ gegen den EHC Weerberg. Dabei entwickelte sich im Alpenstadion von Beginn ein heißes und emotionsgeladenes Duell – Schwitzer und Geisler sorgten für die 2:0 Führung nach dem ersten Drittel. Der Mittelabschnitt dann eine klare Sache für die Hausherren – Soukharev, Pittl, Hagler und Geisler machten alles klar und sorgten so frühzeitig für die Entscheidung. Der Schlussabschnitt blieb dann torlos und so gab es einen klaren Erfolg für die Penguins.

Tiroler Landesliga – 4. Spieltag
HC Kufstein Dragons – EHC Kundl Crocodiles 3:2
WSG Swarovski Wattens Penguins – EHC Weerberg 6:0

EHC ImmoBau Mils – SC Hohenems wegen starken Föhn abgesagt

Foto © EHC Kundl Crocodiles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.