Einzigartiges Projekt in Telfs

Die Spatzen haben es längst von den Dächern gepfiffen, der neu gegründete Eishockeyverein „EC Telfs Knights“ bringt den schnellsten Mannschaftssport der Welt endlich wieder zurück nach Telfs und das mit einem zukunftsweisenden Schulprojekt, das seinesgleichen in Tirol sucht.

Ab heuer wird die schwarze Hartgummischeibe wieder über das Telfer Eis gefegt und man darf sich endlich wieder über erstklassige Eishockeyspiele im Sportzentrum Telfs freuen. In Kooperation mit der Bundeshandelsakademie Telfs, an der sportbegeisterte junge Leute eine fundierte Ausbildung (Matura) bekommen, deckt der neue Verein EC Telfs Knights die Schulsportebene des Leistungszweiges „Eishockey“ ab. Die Schüler haben nun ab sofort die Möglichkeit, im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung parallel dazu ihren Sport auf höchstem Niveau ausüben zu können, ohne ihren allfälligen Heimatverein deswegen verlassen zu müssen.

Federführend sind vor allem Prof. Mag. Philipp Hütter, Professor an der Bundeshandelsakademie Telfs und Präsidentin Astrid Westerthaler, die dieses Projekt mit voller Kraft und Einsatz vorantreiben möchten.
Telfs ist eine große Sportgemeinde, sodass es nur logisch ist, dass Eishockey das Sportportfolio in Telfs mit einem eigenen Verein abrundet. Die eco telfs und die Telfs Knights stellen ab Herbst dieses Jahres den Leistungsschulsport Eishockey in Telfs sicher. Zeitgleich starten die Telfs Knights mit einem Eiskindergarten und einer U7 und U9-Mannschaft, damit schon die Kleinsten die Möglichkeit haben, Eishockey von der Pike auf professionell zu erlernen.

Die Telfs Knights stellen schon in dieser Saison eine schlagkräftige Mannschaft, die in der höchsten westösterreichischen Amateurklasse um Punkte kämpfen wird, damit einerseits den eco-Schülern die Trainings- und Spielpraxis garantiert und andererseits auch gleichzeitig der Nachwuchs motiviert wird. Sportlicher Leiter ist Florian Hirn, der selbst viele Jahre aktiv Eishockey spielte und sich ebenso als Trainer einen Namen gemacht hat. Er ist bekannt dafür, dass er sehr viel Leidenschaft für den Nachwuchssport hat, weshalb er großen Wert auf die Verpflichtung von professionellen Trainern legt. Ihm zur Seite steht Klaus Höpperger, der über sehr viel Know-How verfügt und ein wichtiger Faktor im Management der Telfs Knights sein wird.

Ziel dieses Projektes ist es, sich heuer in der Liga gut zu etablieren und möglichst viele Kinder aus Telfs und Umgebung für diesen tollen Sport zu begeistern. Die Seniorenmannschaft der Telfs Knights wird die Telfer Kuppel in einen Hexenkessel verwandeln und bei jedem Spiel ein Feuerwerk der Emotionen zünden.
Neo-Kassier und Unternehmer Albert-Louis Vanhemelrijk und Daniel Alexander Steinle sind bereits eifrig dabei, die finanzielle Basis für dieses Projekt zeitnah auf sichere Beine zu stellen.

Astrid Westerthaler und ihr Vorstandsteam arbeiten aktuell fieberhaft daran, alle notwendigen Rahmenbedingungen für das Projekt auf die Beine zu stellen und freuen sich über jeden neuen Unterstützer aus der Wirtschaft und der Telfer Bevölkerung, denn es wird viel Power notwendig sein, um diese Vision langfristig weiterzuentwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.