Zum Abschluss der siebten Runde gab es einen 6:2 Erfolg des SC Hohenems in Telfs gegen Weerberg.

Die Cracks von Coach Heimo Lindner waren dabei von der ersten Minute hellwach und so sorgte Philipp Winzig bereits nach 55 Sekunden für das 1:0 der Steinböcke. Es folgte ein flottes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten und Ems Kapitän Pascal Kainz sorgte in der neunten Minute für das 2:0. Aber auch die Tiroler kamen immer wieder gefährlich vor Ems Keeper Pascal Prugger und so konnte Schöser in der zehnten Minute einen schönen Angriff nutzen und netzte zum 1:2 für Weerberg ein. Doch nur kurze Zeit später konnte Matthias Fussenegger im Powerplay den Zwei-Tore Vorsprung der Emser wieder herstellen.

Auch im zweiten Abschnitt offenes Spiel mit Vorteilen für die Emser. Und auch im Abschluss waren die Steinböcke effizienter – Christian Gmeiner, Stefan Spannring und Marcel Hammerer machten alles klar und sorgten mit dem 6:1 nach dem zweiten Drittel für die Vorentscheidung.

Auch im Schlussabschnitt hatten die Vorarlberger mehr vom Spiel – Tore gab es allerdings keine mehr auf Seiten der Emser. Auf der anderen Seite sorgte Schöser mit dem zweiten Treffer an diesem Abend für den Endstand in der IceSport Arena Telfs und die Emser feierten einen 6:2 Erfolg.

Lange Zeit zum Verschnaufen bleibt den Emser Cracks aber nicht – bereits am kommenden Dienstag, 17. Dezember, geht es wieder über den Arlberg zum Nachtragsspiel nach Mils.

Tiroler Landesliga – Spieltag 7
EHC Weerberg – SC Hohenems 2:6 (1:3, 0:3, 1:0)
Tore: Schöser (2) bzw. Winzig, Fussenegger, Kainz, Hammerer, Gmeiner, Spannring;