Zum Auftakt in die neue Landesliga Saison konnten sich die Favoriten durchsetzen und feierten klare Erfolge.

Bereits am Freitag gaben sich die Kundl Crocodiles keine Blösse und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Gegen den EHC Mils hatten die Kundler das Spiel zu jeder Zeit im Griff und so leuchtete am Ende ein 7:0 Sieg von der Kundler Anzeigentafel.

Nur im ersten Drittel konnte der Triple-Landesligameister aus Weerberg gegen Kufstein phasenweise mithalten. Ab dem zweiten Abschnitt ließen die Dragons dann aber nichts mehr zu und feierten einen ungefährdeten 10:1 Erfolg.

Erst im letzten Abschnitt konnte sich der SC Hohenems im Duell mit den Silz Bulls den Sieg sichern. Die Vorarlberger taten sich gerade vor dem Tor schwer und erst im Schlussabschnitt war die Gegenwehr der Bulls gebrochen. Mit dem 8:2 Erfolg sicherten sich die Steinböcke aber drei wertvolle Punkte.

Hart für den Sieg kämpfen musste auch Eliteliga Meister Wattens bei Neuling Telfs. Die Knights zeigten vor allem im Mitteldrittel eine tolle Leistung, am Ende sicherten sich die Penguins aber einen 8:2 Sieg.

Tiroler Landesliga – 1. Spieltag
EHC Kundl Crocodiles – EHC Mils 7:0
HC Kufstein Dragons – EHC Weerberg 10:1
SC Hohenems – SV Silz Bulls 8:2
EC Telfs Knights – WSG Wattens Penguins 2:8