Finalphase im Eliteliga Grunddurchgang

Drei Spieltage vor dem Ende im Grunddurchgang in der Eliteliga ist alles noch offen. Rein rechnerisch haben bis auf die Penguins alle Teams noch die Möglichkeit sich das Play-off Ticket zu sihern. Wattens ist als einziges Team bereits fix für das Halbfinale qualifiziert.

Mit dem 4:1 Erfolg vor einer Woche in Kundl konnten die Penguins die Tabellenführung ausbauen und sind nicht mehr aus den Play-off Plätzen zu verdrängen. Dazu haben Schennach und Co. noch ein Spiel weniger und somit die besten Voraussetzungen den Grunddurchgang auch als Sieger zu beenden. Dazu haben die Cracks von Coach Gerhard Puschnik am Wochenende gleich zweimal die Chance – am Freitag gastieren die Penguins in Zirl und am Sonntag geht es zum Nachtragsspiel zum Titelträger nach Hohenems. Zwei schwere Spiele für die Wattener, doch das Ziel sind ganz klar sechs Punkte – womit dann auch der Sieg im Grunddurchgang sicher gestellt wäre.

Das Play-off Ticket sichern wollen sich aber auch die Kufstein Dragons mit einem Sieg in Silz. Dabei sind auch die Novotny Cracks im Doppeleinsatz – am Dienstag müssen die Kufsteiner zum Nachtrag nach Zirl.

Wichtiges Duell auch für die Kundl Crocodiles in Hohenems. Mit einem Erfolg wollen die Crocos den zweiten Platz sichern, der im Play-off das Heimrecht bedeuten würde. Aber auch die Vorarlberger brauchen die Punkte – noch haben die Steinböcke das Halbfinalticket nicht gelöst. Aber mit zwei Heimspielen innerhalb von 48 Stunde hat es die Lindner Truppe selber in der Hand.

Eishockey Eliteliga – 18. Spieltag 25.01.2019
EC Zirl Gunners – WSG Wattens Penguins 19.30 Uhr
SV Silz Bulls – HC Kufstein Dragons 19.30 Uhr
SC Hohenems – EHC Kundl Crocodiles 19.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.