Zum Auftakt in die neue Saison in der Gebietsliga konnten sich die Farmteam s aus Kufstein und Kundl durchsetzen – einzig die zweite Mannschaft der Penguins musste sich in Götzens klar geschlagen geben.

Götzens dabei von Beginn weg mit mehr Druck und der Führung in der zehnten Minute durch Peer. Wattens blieb aber stets dran und konnte durch Schwaiger zum 1:1 ausgleichen. Noch vor der Pause konnten die Götzener dann aber im Unterzahl einen schnellen Konter zur erneuten Führung abschließen. Nachdem die Gastgeber im Mitteldrittel noch auf 3:1 erhöhen, macht Götzens im letzten Abschnitt innerhalb der ersten acht Minuten alles klar und stellt auf 7:1. Mehr als das 2:7 eine Minute vor Spielende war dann für die Wattener nicht mehr drinnen.

Ebenfalls eine starke Leistung zeigten die Cracks von Kundl im Spiel gegen die Spg Zirl/Seefeld. Bereits nachdem ersten Abschnitt war das Spiel entschieden und die Cracks von Coach Stefan Rainer führten bereits mit 5:0. Auch in weiterer Folge die Crocos mit mehr Spielanteilen und so gab es am Ende einen klaren 8:1 Erfolg.

Mehr zu kämpfen hatte das zweite Team der Kufstein Dragons gegen die ZSC Zugspitz Scorpions. Die Gäste aus Ehrwald/Imst zwar mit einem Chancenplus – die Tore machten allerdings die Dragons. Ahonen sorgte im ersten Drittel für die 1:0 Führung und Wilhelm, sowie nochmals Ahonen netzten im Schlussdrittel zur 3:0 Führung der Hausherren ein. Guem konnte in der 46. Minute zwar noch auf 1:3 verkürzen und drückte, aber die Kufsteiner ließen nichts mehr anbrennen und starteten mit einem 3;1 Erfolg in die neue Saison.

Gebietsliga – 1. Runde
EC Götzens – WSG Wattens II 7:2
HC Kufstein II – Spg Ehrwald/Imst 3:1
EHC Kundl II – Spg Zirl/Seefeld 8:1

Foto (c) EHC Crocodiles Kundl