Haie Youngsters im Halbfinale

Einen wahren Eishockeykrimi lieferte sich am Samstag das U18 Team des HC TWK Innsbruck beim entscheidenden Viertelfinalspiel gegen die Eishockey Akademie Steiermark. Am Ende siegten die Haie im Penaltyschießen und stehen im Halbfinale der ICE Juniors League.

Dabei starteten die Tiroler Cracks von Beginn stark ins Spiel und gingen durch Marcus Massimo bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Doch die Steirer zeigten sich wenig beeindruckt und übernahmen das Kommando auf dem Eis. Die Hausherren zogen bis zur Mitte der Partie auf 1:5 davon und sorgten für die vermeintliche Vorentscheidung. Doch die Haie Youngsters zeigten in weiterer Folge eine unglaubliche Moral – durch Tore von Schöser, Schramm, Reiter und Pavetic kamen die Tiroler noch vor der zweiten Pause auf 5:6 heran.

Im Schlussdrittel konnten die Innsbrucker durch Fabio Müller und Sandro Wille das Spiel endgültig drehen und sicherten sich die 7:6 Führung. Diese Führung konnten die Steirer allerdings kurz vor Spielende nochmals egalisieren und so ging es in die 20-minütige Overtime, die trotz zahlreicher Möglichkeiten auf beiden Seiten nicht die Entscheidung brachte. Das Penalty-Schießen musste entscheiden – beide Goalies in Höchstform entschärften alle Versuche bis Sandro Wille trocken einschoss und seinem Team den Sieg brachte.

Foto (c) Mario Flöck