Hohenems siegte im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der sechsten Landesliga-Runde feierte der SC Hohenems einen Erfolg in Wattens und die Telfs Knights sicherten sich den ersten Punkt.

Dabei zeigten die Knights bei ihrem Gastspiel in Weerberg vor allem im ersten Drittel eine starke Vorstellung und hatten mehr vom Spiel. Zwar gingen die Weerberger durch Jud mit 1:0 in Führung, doch in einer starken Phase drehten die Knights das Spiel durch Tore von Praty und Sturm in eine 2:1 Führung. Doch Strobl sorgte noch vor der ersten Pause für den 2:2 Ausgleich. Im Mitteldrittel leichte Vorteile für die Weerberger, doch durch Tore von Kleissl bzw. Kuprian blieb das Spiel unentschieden. Stranz sorgte im Schlussdrittel für die erneute Führung von Weerberg, doch Althaller konnte erneut ausgleichen und so konnte der Gastgeber erst in der Verlängerung durch einen Treffer von Gaspar den Sieg sicherstellen. Für die Knights aber der erste Punkt in der neuen Saison.

Spannend auch das Topspiel der Runde zwischen den Wattens Penguins und dem SC Hohenems. Die Vorarlberger starteten dabei gleich mit viel Druck ins Spiel und gingen in der vierten Minute durch Winzig mit 1:0 in Führung. Der Jubel der Steinböcke wahrte aber nur kurz – Daniel Frischmann konnte nur 37 Sekunden später ausgleichen. Die Hausherren wurden immer stärker und konnten sich so auch mehr Tormöglichkeiten erarbeiten – Jubeln konnten allerdings erneut die Gäste aus dem Ländle. Johannes Hehle sorgte im Mittelabschnitt im Powerplay für die erneute Führung der Emser. Wattens drückte weiter und Valentin Schennach scorte zehn Minuten vor Spielende zum 2:2 Ausgleich. Das Spiel blieb spannend und Scheiber brachte den HSC erneut in Führung. Die Entscheidung dann mit der Schlusssirene – Thomas Auer sorgte in der 60. Minute für den 4:2 Endstand im Alpenstadion Wattens.

Kein Nikolausgeschenk gab es für die Mils Unicorns am Nikolaustag von den Kufstein Dragons. Zwar konnten die Milser zahlreiche gute Möglichkeiten erarbeiten, doch im Abschluss waren die Unicorns ohne Erfolg. Besser die Kufsteiner – Steiner und Fischbacher sorgten für die 2:0 Führung nach dem ersten Drittel und so ging es auch weiter. Am Ende sicherten sich die Dragons einen klaren 7:1 Heimerfolg und bleiben an der Tabellenspitze der Tiroler Landesliga. Der SC Hohenems aber mit zwei Spielen weniger bleibt den Dragons auf den Fersen – zudem sind die Vorarlberger das einzige Team ohne Niederlage. Abgeschlossen wird der sechste Spieltag am Dienstag mit dem Gastspiel der Crocodiles Kundl in Silz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.