Der SC Hohenems kann auch in der kommenden Saison wieder auf seine treffsicheren Torjäger zählen.

In einer Woche startet der SC Hohenems mit dem Auswärtsspiel in Kufstein in die neue Meisterschaft der Super League. Neo-Coach Bernd Schmidle kann dabei auch in diesem Jahr auf die erfahrenen Stürmer der Vorsaison zurück greifen. Die Steinböcke stellten dabei in der vergangenen Saison in der Tiroler Landesliga die beste Offensive und mit Johannes Hehle und Lukas Fritz kamen auch zwei der Top 4 Topscorer aus dem Ländle. Zusammen brachten es die beiden HSC Stürmer in der Meistersaison auf 97 Scorerpunkte und auch in der neuen Super League dürfen sich die HSC Fans auf weitere Volltreffer von Hehle und Fritz freuen.

In seine achte Saison beim SC Hohenems geht Kapitän Pascal Kainz. Der gebürtige Hohenemser hat die Grundlagen des Eishockeys in Hohenems beim HSC gelernt und gehört seit Jahren zu den Leistungsträgern im Team. Der 30-jährige Familienvater bringt dabei die Erfahrung von knapp 200 Einsätzen in der Nationalliga bzw. IHL ein und kann auch auf die Teilnahme der U20-Weltmeisterschaft in Kanada blicken. Damit wird Pascal Kainz auch in der kommenden Saison wieder ein wichtiger Teil in der Mannschaft sein.

Auch Fabian Mandlburger wird nach einer Verletzung wieder im Steinbock-Dress auflaufen. Der 22-jährige Lustenauer ist schon seit zwei Jahren beim HSC unter Vertrag und bringt trotz seines jungen Alters viel Erfahrung aus den verschiedenen Mannschaften beim EHC Lustenau und der VEU Feldkirch mit.