Die Top 5 – Leader HC Pustertal Wölfe, Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935, EHC Alge Elastic Lustenau, HK SZ Olimpija und HDD SIJ Acroni Jesenice – feierten am Samstag allesamt Siege in der Alps Hockey League.

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EC-KAC II 4:3 (2:0,0:2,2:1)
Die Hausherren nahmen in Drittel 1 das Tor des EC-KAC II unter Beschuss (21:11-Torschüsse). Die Offensivbemühungen des EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel trugen schließlich auch ihre Früchte. Eder (16.) und Maurer (20.) sorgten für eine 2:0-Führung. Nach der Pause schlugen die Gäste zurück. Rodiga (25.) und Topatigh (29.) sorgten in einem nun offenen Schlagabtausch mit einem Doppelschlag binnen 280 Sekunden für den 2:2-Ausgleich. Auch im Schlussdrittel suchten die Teams ihr Heil in der Offensive (12:16-Schüsse). In einem hochdramatischen Finale drehte Klagenfurt das Spiel zunächst durch einen Powerplay-Treffer von Hochegger (50.) – 3:2. Die Adler steckten aber keineswegs auf und schlugen durch Treffer von Rosenlechner (54.) und Havlik (58.) postwendend zurück und blieben damit gegen den EC-KAC II auch im siebten Aufeinandertreffen ungeschlagen.