Kufstein und Kundl starteten mit Siegen

Zum Start ins neue Jahr feierten die Dragons Kufstein und die Kundl Crocodiles zwei klare Erfolge.

In Mils mussten die Kufstein Dragons aber hart für ihren Erfolg kämpfen. Die Milser, gerade in der Anfangsphase sehr stark und mit guten Möglichkeiten. Kufstein nutzte in dieser Phase ein Powerplay zum 1:0 durch Alex Feichtner. Kurz vor der ersten Pause erzielte Roland Schopf in Unterzahl das 2:0. Im Mitteldrittel leichte Vorteile für die Dragons und ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Schopf und Wilhelm sorgte für die Vorentscheidung. Angerer konnte im Schlussdrittel zwar noch auf 1:4 verkürzen, doch in weiterer Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel und machten durch Eder, Steiner und Bruimann alles klar zum 7:1 Auswärtssieg.

Flottes und vor allem sehr faires Duell gab es zum Jahresauftakt in der Eishalle Kundl zwischen den Crocodiles und den Silz Bulls. Gerade mal zwei Strafminuten über das ganze Spiel sagt alles aus. Spielerisch gab es leichte Vorteile für die Hausherren, die Führung erzielten allerdings die Gäste aus Silz in der vierten Minute durch Ljubic. Die Kundler drückten in weiterer Fogle aber auf den Ausgleich und in der siebten Minute konnte Schuster zum 1:1 einnetzen. Haas sorgte noch vor der ersten Pause für die erstmalige Führung der Crocos. Im Mitteldrittel sorgten Fabio Schramm und Adrian Schuster für das 4:1 und die Vorentscheidung. Pittl machte dann in der 56. Minute alles klar und stellte auf 5:1 – den Schlusspunkt setzten die Bulls mit dem 2:5 durch Christof Tomasini.

Tiroler Landesliga – 10. Runde

EHC ImmoBau Mils – HC Kufstein Dragons 1:7
EHC Kundl Crocodiles – SV Silz Bulls 5:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.