Mit Michael Bonetti und Kassian Wohlgenannt stehen im Kader der Unicorns für die kommende Saison auch zwei Vorarlberger.

Nach Stationen beim EHC Hard, EHC Lustenau, Ice Tigers Dornbirn hat Michael Bonetti beim EC Zirl das erste Mal Tiroler Eishockeyluft geschnuppert. Jetzt in Mils will „Bone“ gute Spiele für die Fans und natürlich das Team abliefern und die ‚großen‘ Vereine der Liga ärgern. Der Wunsch für die Saison ist natürlich der Meistertitel.

Von der Bank aufs Eis geht es für den letztjährigen Headcoach der Milser – Kassian Wohlgenannt. Das Eishockey lernte der Dornbirner bei den Bulldogs, bevor er ua beim HC Thurgau in der Schweiz und bei den Lahti Pelicans in Finnland tätig war. Als Coach der Vorsaison und Spieler der heurigen Spielzeit weiß Kassian Wohlgenannt genau worauf es ankommt: „Als Mannschaft wollen wir auch diese Saison wieder zeigen was alles möglich ist, wenn in einem Team die Chemie stimmt. Ich freue mich nach sehr langer Zeit weg vom Eis darauf wieder selber die Schlittschuhe zu schnüren und hoffe, dass ich die Mannschaft in gewissen Bereichen verstärken kann. Bereits die ersten Trainings unter Neoheadcoach Schöni zeigen, dass wir auch heuer wieder einen super Teamspirit in der Mannschaft haben die vom Vorstand – federführend natürlich vom sportlichen Leiter – über den Sommer punktuell verstärkt wurde. Die neugeformte Tirolerliga ist für uns – was das Niveau angeht – Neuland, und trotzdem wollen wir am Ende der Saison zumindest im Halbfinale stehen. Die Playoffs haben dann bekanntlich ohnehin eigene Regeln“, freut sich Wohlgenannt auf die neue Saison.