Penguins Erfolg zum Heimauftakt

Über 500 Eishockeyfans sahen im Wattener Alpenstadion in einem schnellen Spiel einen erfolgreichen Heimauftakt der Penguins.

Gleich zu Beginn gehen beide Teams engagiert zur Sache. In der sechsten Minute nutzt Adrian Schuster eine Überzahl der Crocodiles zur 1:0 Führung der Gäste. Doch kurz darauf Powerplay für die Hausherren und hier ist Patrick Huber erfolgreich und kann zum 1:1 Ausgleich einnetzen. Kurz darauf aber wieder Jubel bei den Kundlern – Taylor Holst sorgt für die erneute Führung, welche Michael Grüneis vier Minuten später aber wieder egalisieren kann. Das Spiel bleibt weiterhin offen – die Hausherren können ihre Chancen aber eiskalt ausnutzen und sich so eine 5:3 Führung nach dem zweiten Drittel erarbeiten.

Im Schlussabscnitt sorgt Benedikt Schennach neun Minuten vor Spielende für die Vorentscheidung und trifft im Powerplay zum 6:3. Schuster verkürzt zwar noch auf 4:6, doch Grüneis trifft vier Sekunden vor Spielende zum 7:4 Erfolg der Wattens Penguins.

Die Penguins bleiben somit das einzige Team der Liga mit dem Punktemaximum und stehen nach drei Spieltagen an der Spitze der Eliteliga. Bereits am kommenden Mittwoch kann Wattens die Spitzenposition mit einem Erfolg im Nachtragsspiel in Hohenems ausbauen.

WSG Swarovski Wattens Penguins – EHC Kundl 7:4 (2:2, 3:1, 2:1)
Tore: Huber, Grüneis (3), Schennach B. (3) bzw. Schuster (2), Holst, Motil;

Foto © WSG Swarovski Wattens Penguins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.