Der HC TIWAG Innsbruck muss im Kampf um einen Playoff-Platz einen herben Rückschlag hinnehmen. Die Truppe von Headcoach Mitch O’Keefe unterliegt zuhause dem VSV mit 1:3.

Die Partie ist von der ersten Minute an extrem eng. Bei beiden Mannschaften ist zu spüren, um wie viel es in dieser Phase der Meisterschaft geht. Beide Goalies halten ihren Kasten im ersten Drittel sauber. Haie-Tormann Tom McCollum, wie schon in den letzten Spielen sicher, kann sich etwa bei einer Großchance von Martin Ulmer auszeichnen, bei den Haien vergeben Adrian Danielsen, Daniel Ciampini oder Clemens Paulweber gute Möglichkeiten und scheitern an Jakub Sedlacek. Pech für die Tiroler, dass Felix Girard knapp vor Drittelende nur die Latte trifft.

Im Mitteldrittel sind die Adler aus Villach insgesamt das gefährlichere Team. Und die Kärntner gehen dann auch in der 34. Minute in Führung. Chris Collins wird bei einem Gegenstoß perfekt freigespielt, zieht alleine auf McCollum zu, und lässt dem Haie-Keeper keine Chance. Wie schon in Dornbirn müssen die Innsbrucker mit einem Rückstand ins Schlussdrittel gehen.

Und dort geben die Haie dann den Ton an, drängen auf den Ausgleich, und kommen schließlich durch Max Gerlach in der 47. Minute zum 1:1. Der US-Amerikaner überrascht VSV-Goalie Alexander Schmidt. Die Scheibe rutscht Schmidt, der erst wenige Minuten zuvor für den verletzten Jakub Sedlacek aufs Eis gekommen war, durch die Beine. Die Haie verabsäumen es dann, nachzulegen. Unter anderem vergeben Braden Christoffer und Dario Winkler Hochkaräter auf die Führung. Anders die Adler, die in der 55. Minute ihre nächste Chance nützen. Chris Collins schnürt den Doppelpack, die Haie kurz vor Schluss wieder zurück. Das 1:3 durch Jerry Pollastrone kurz vor Schluss ins leere Tor der Haie ist nur noch Draufgabe.

Weil Linz und Graz gegen das Topduo Bratislava und Dornbirn heute Siege feiern, verlieren die Haie in der Tabelle einiges an Boden, liegen bereits 6 Punkte hinter einem Playoff-Platz. Am Dienstag zu Hause gegen Linz muss schon ein Sieg her, um im Playoff-Rennen zu bleiben.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – EC GRAND Immo VSV 1:3 (0:0,0:1,1:2)
Tore: Gerlach 47. bzw. Collins 34., 55., Pollastrone 59./EN
Strafminuten: 6 bzw. 8
Schüsse: 27:28