Am Nationalfeiertag startet die zweite Runde in der Eliteliga und es warten wieder spannende Duelle.

Den Auftakt macht am Freitag das Duell der beiden Verlierer der ersten Runde – Vize-Meister Kufstein empfängt die Zirl Gunners. Die Dragons mussten sich dabei zum Auftakt den Wattens Penguins in einem spannenden Duell knapp geschlagen geben, wobei die Kufsteiner aber schon ihr Potential erahnen ließen. Auch die Gunners blieben in der ersten Runde ohne Punkte und unterlagen in Kundl mit 3:6. Beide Teams wollen somit die ersten Punkte in der neuen Saison und werden dafür wieder motiviert ins Spiel gehen.

Ebenfalls heiß auf die ersten Punkte sind die Silz Bulls, die sich in der ersten Runde beim Meister in Hohenems geschlagen geben mussten. Die Bulls konnten dazu unter der Woche ihre Defensive verstärken und gehen in Kundl auf die ersten Punkte los. Die Crocodiles wollen ihrerseits nach dem Erfolg vor einer Woche gegen Zirl den zweiten Sieg einfahren.

Den zweiten Sieg wollen auch die Cracks von Meister Hohenems einfahren. Im Ländle zu Gast sind dabei die Wattens Penguins – beide Teams waren vergangene Woche erfolgreich und wollen die nächsten Punkte auf ihrem Konto sammeln. HSC Coach Heimo Lindner erwartet sich dazu ein Duell auf Augenhöhe, indem die Kleinigkeiten entscheiden werden.

Eliteliga – 2. Spieltag
HC Kufstein Dragons – EC Zirl Gunners – Fr, 19.30 Uhr
EHC Kundl Crocodiles – SV Silz Bulls – Fr, 19.30 Uhr
SC Hohenems – WSG Swarovski Wattens – Sa, 17.30 Uhr

Foto © EHC Crocodiles Kundl