Auch die Teams in der ICEYSL und ICEJL waren am vergangenen Wochenende wieder im Einsatz.

Die U20-Cracks der Haie hatten am Wochenende gleich zweimal die Eishockeyakademie aus der Steiermark in der TIWAG Arena zu Gast. Im ersten Spiel am Samstag zeigten die Innsbrucker eine tolle Leistung und konnten mit den Gästen aus Graz gut mithalten. Samuel Schönthaler sorgte dabei bereits nach 45 Sekunden für die Führung der Haie, bevor sich beide Teams in weiterer Folge ein offenes Spiel lieferten. Daniela Capella scorte in der 43. Minute zum 2:0 für die Hausherren und sorgte so auch für den Endstand.

Auch im zweiten Aufeinandertreffen am Nikolaustag boten die Haie wieder eine tolle Leistung. Die Führung der Grazer konnte Luca Reiter schnell wieder ausgleichen. Doch die Steirer konnten noch im Mitteldrittel zur erneuten Führung einschießen. Das Spiel blieb bis zum Ende spannend und erst Fabio Müller rettete sein Team eineinhalb Minuten vor der Schlusssirene in die Overtime. Hier hatten dann die Gäste das bessere Ende für sich und sicherten sich mit dem Shootout-Erfolg den extra Punkt.

In der Tabelle bleiben die Haie damit am drittplatzierten Villach dran. Das nächste Spiel bestreiten die jungen Innsbrucker Hockeycracks am 12. Dezember bei den Ice Hawks.

Klare Niederlage beim Tabellenführer

Zu Tabellenführer Red Bull Salzburg musste am Samstag das U18 Team der Haie. Die Salzburger dabei von Beginn mit sehr druckvollem Spiel, doch das erste Tor gelang den Tirolern. Aleksejs Kozlovs brachte die Haie in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge wurden die Red Bulls aber immer stärker und drehten das Spiel am Ende in einen klaren 6:1 Erfolg. Das Tiroler Team wird jetzt die nächsten Tage nutzen und sich auf die schweren Heimspiele gegen Feldkirch (16.12.) und Salzburg (19.12.) vorbereiten.


Foto © Mario Flöck