Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel feierte eine furiose Aufholjagd gegen HDD SIJ Acroni Jesenice.

Nach 22 Minuten lagen die Tiroler bereits mit 0:3 zurück ehe sie in der regulären Spielzeit noch zum 3:3 Ausgleich kamen. Dieser fiel drei Minuten und 50 Sekunden vor Ende der Partie in einem Powerplay. Die Entscheidung fiel schlussendlich in der Overtime. 18 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung erzielte Thomas Mader das Game-Winning-Goal. Für Kitzbühel war es das erste Spiel nach dem tragischen Tod von Torwart Florian Janny. Deshalb war dieser Sieg mit zahlreichen Emotionen verbunden.  Nach der Schlussirena flossen auf dem Eis und auf den Tribünen Tränen….