Vier neue in Wattens

Okt 28, 2019

Mit Moritz Geisler, Luca Reichenfelser und den beiden Goalies Matthias Idziorek und Fabian Prugger sichert sich Eliteligameister Wattens vier weitere neue Cracks.

Moritz Geisler wechselt nach einer Saison in der U-20 Mannschaft von Innsbruck wieder zurück nach Wattens und will an die dort gezeigten Leistungen anknüpfen. „In Wattens will ich heuer den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen. Wir haben einen ausgewogenen Kader wo es auf jeden einzelnen Spieler ankommen wird. Wir sind bereit“.

Mit Luca Reichenfelser konnten die Wattener ebenfalls die Dienste eines vielversprechenden Nachwuchscracks sichern. Er hat in den ersten Trainingseinheiten mit der Kampfmannschaft bereits bewiesen, dass er den Kampf um einen Stammplatz bereits aufgenommen hat.

Rückhalt im Tor sollen den Penguins die beiden Torhüter Matthias Idziorek und Fabian Prugger geben. Zusammen mit Einser-Goalie Marco Simair werden sie den Kasten sauber halten.

Coach Gerhard Puschnik zeigt sich zufrieden mit der Kaderzusammenstellung: „Wir mussten auf einige Abgänge im Team aus der letzten Meistersaison reagieren. Das ist uns meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Wir werden auch einige Nachwuchshoffnungen ins Team integrieren und mit Power-Icehockey die Fans begeistern. Wir brennen bereits auf den Saisonstart“.

Foto © WSG Swarovski Wattens