Wattens holt den Titel

Die Wattens Penguins sichern sich mit einem 5:2 Erfolg im fünften und entscheidenden Finalspiel gegen die Kundl Crocodiles den Meistertitel in der Tiroler Eliteliga 2019.

Dabei musste das entscheidende Spiel im Wattener Alpenstadion aufgrund der Witterung um eine Stunde verspätet begonnen werden. Dies tat der grandiosen Stimmung keinen Abbruch und über 1.200 begeisterte Eishockeyfans sorgten für ein würdiges Finale. Auf dem Eis entwickelte sich das erwartet offene Spiel zwischen beiden Teams. Wenig Strafen sorgte für ein flottes Spiel und gute Möglichkeiten auf beiden Seiten – vorerst ohne Torerfolg.

Im Mittelabschnitt nutzte dann Benny Schennach ein Überzahl für die Penguins zur 1:0 Führung der Hausherren.

Im Schlussabschnitt kann Patrick Huber schnell auf 2:0 für die Penguins und somit die Vorentscheidung sorgen. Die Kundler öffnen nun und forcieren ihr Spiel nach vorne. Betka kann zwar noch auf 1:2 verkürzen, doch in weiterer Folge nutzen die Wattener die neue Situation aus und können durch Schennach und Simperl auf 4:1 erhöhen. Haas kann dann in der 57. Minute auf 2:4 verkürzen, doch Mathias Kastner macht dann zweieinhalb Minuten vor Spielende alles klar und trifft zum 5:2.

Die Wattens Penguins sichern sich damit, nach einem spannenden Finalduell mit den Kundl Crocodiles den Meistertitel 2019.

WSG Wattens Penguins – EHC Kundl Crocodiles 5:2 (0:0, 1:0, 4:2)
Tore: Schennach (2), Huber, Simperl, Kastner bzw. Betka, Haas;

TirolHockey gratuliert den Wattens Penguins zum Gewinn des Meistertitels 2019 und den Crocodiles zum Vize-Meistertitel.

Foto (c) WSG Wattens Penguins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.