Weerberg und Götzens weiter souverän

Meister Weerberg und der EC Götzens feiern am zweiten Spieltag ihren zweiten vollen Erfolg.

Ein wahres Schützenfest gab es dabei zum Auftakt in die zweite Runde zwischen dem EC Götzens und dem HC Kufstein II. Bereits nach 26 Sekunden das erste Mal Torjubel – die Gäste aus Kufstein konnten erstmals in Führung gehen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und immer wieder konnten die Teams die Führung des Gegners ausgleichen. Erst im Mitteldrittel konnten die Hausherren dann einen Drei-Tore Vorsprung herausspielen, was schlussendlich dann auch für den Erfolg entscheidend war. Zu Beginn des Schlussabschnittes dann gar das 8:4 für Götzens – doch die Dragons kämpften weiter und kamen nochmals ran. Zehn Minuten vor Spielende stand es plötzlich wieder 8:8. Götzens konnte dann aber erneut in Führung gehen und in weiterer Folge im Powerplay auf 10:8 erhöhen. Mehr als der erneute Anschluss zum 9:10 war dann für die Kufsteiner aber nicht mehr drinnen und so sicherte sich Götzens die nächsten drei Punkte.

Auch der Meister sicherte sich drei weitere Punkte und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Dabei war das Spiel zwischen Kundl und Weerberg innerhalb von vier Minuten entschieden – Gredler trifft in der 27. Minute zum 1:0 und in weiterer Folge nutzten Schöser und Praxmarer jeweils ein Powerplay und sorgten so bis zur 31. Minute für die 3:0 Führung der Weerberger. Über das gesamte Spiel gesehen war es aber eine offene Partie mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten – den Unterschied machte dabei aber die Chancenverwertung. Die Crocodiles ließen gute Möglichkeiten aus, während der Meister diese eiskalt ausnutzte.

2. Spieltag Landesliga
EC Götzens – HC Kufstein II 10:9
EHC Kundl II – EHC Weerberg 0:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.