Dragons waren heiß

Am letzten Spieltag des Jahres fügten die Kufstein Dragons dem HSC die erste Saisonniederlage zu – die Silz Bulls waren in Vomp gegen Weerberg torhungrig und holten sich die nächsten drei Punkte.

Nach dem Topspiel am Freitag zwischen Wattens und Kundl gab es auch am Samstag Spitzenspielalarm. Tabellenführer Hohenems gastierte in der Kufsteiner Eisarena und die Dragons waren bereit. Die Hausherren starteten druckvoll ins Spiel und konnten schnell durch Alex Feichtner mit 1:0 in Führung gehen. In einem hochklassigen Spiel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und die Vorarlberger konnten im Mitteldrittel durch Scheiber und Hehle das Blatt drehen und gingen mit einer knappen Führung in die zweite Pause. Spannung pur im Schlussdrittel – Herby Steiner verwandelte einen Penalty wunderschön zum 2:2 Ausgleich und 13 Sekunden vor Spielende netzte Willi Lanz in Überzahl zum 3:2 Siegestreffer für die Dragons ein. Für Kufstein drei wichtige Punkte um an den Top drei der Liga dran zu bleiben und für den HSC die erste Niederlage in dieser Saison.

Drei wichtige Punkte sicherten sich auch die Silz Bulls im Spiel gegen den EHC Weerberg in Vomp. Zwar kamen die Weerberger immer wieder zu guten Möglichkeiten und hatten auch zahlreiche Torchancen, die Bulls waren aber im Abschluss effizienter und sorgten dank einem 4:0 im Mittelabschnitt für die Vorentscheidung. Im Schlussdrittel war die Gegenwehr der Weerberger dann gebrochen und die Silzer machten alles klar. Am Ende gab es einen klaren 10:3 Erfolg von Silz bei Weerberg und die Bulls gehen auf Tabellenrang vier in den Jahreswechsel.

Tiroler Landesliga
HC Kufstein Dragons SC Hohenems 3:2
EHC Weerberg – SV Silz Bulls 3:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.