Mit Hans-Peter Kraxner, Christof Tomasini und Michael Vescoli tragen in der kommenden Saison drei Cracks das Silzer Dress, welche ihre Handwerk in Innsbruck erlernten.

Hans-Peter Kraxner durchlief auch alle Nachwuchsstaionen in Innsbruck und spielte dort auch in der EBEL. Der sehr erfahrene Verteidiger wechselt in dieser Saison nach vielen Jahren bei den Gunners zu den Bulls nach Silz, denn er wollte sich die Herausforderung mit einem fast komplett neuen
Team in der neu gestalteten Landesliga zu spielen nicht nehmen lassen.

Auch Christof Tomasini durchlief alle Nachwuchssationen beim HCI und spielte dort auch in der U20 Bundesliga.
Nach dem HCI führte es ihn für ein Jahr nach Kundl und von dort aus wechselte er 2015 zu den Bullen nach Silz.
In der Saison 2018/2019 schnürte er seine Schuhe für den EC Götzens und diese Saison läuft er wieder im Silz Bulls Dress ein. Er weiß, wie man Eishockey spielt und wird mit seiner Erfahrung ein wichtiger Rückhalt in der Mannschaft sein.

Und auch der dritte im Bunde, Michael Vescoli durchlief bei den Haien in Innsbruck den Nachwuchs und wechselte relativ früh zum EC Götzens. Er war jahrelang eine wichtige Stütze für die Mannschaft der Götzner und war maßgeblich am Aufstieg in die damalige Landesliga beteiligt. „Vessi“ ist sehr verlässlich, gibt immer alles und ist eine Kämpfernatur, daher wird er das Bullentor tatkräftig verteidigen.