Die erwarteten Erfolge gab es am ersten Viertelfinalspieltag in der Tiroler Landesliga für Kundl, Wattens und Kufstein.

In Kundl machten die Crocodiles dabei bereits im ersten Drittel alles klar und setzten sich mit 6:0 ab. Die Kundler dabei über das gesamte Spiel gesehen mit wesentlich mehr vom Spiel und am Ende einem verdienten 10:2 Erfolg.

Auch im Wattener Alpenstadion gab es einen vollen Erfolg für die Hausherren, wobei die Unicorns eine starke Leistung zeigten. Am Ende sicherten sich die Penguins mit einem 5:0 Sieg aber den ersten Punkt und somit den Matchball für den Halbfinaleinzug.

Eine klare Sache war auch das Spiel der Kufstein Dragons gegen den EHC Weerberg. Die Hausherren vor allem in den ersten beiden Dritteln mit einem deutlichen Chancenplus und somit auch der verdienten 5:0 Führung. Im Schlussdrittel kamen zwar auch die Weerberger zu mehr Möglichkeiten, doch am Ende sorgten Fischbacher und Lanz für den 7:0 Endstand.

Damit sicherten sich Kundl, Wattens und Kufstein den Matchpuck und können mit einem weiteren Sieg den Halbfinaleinzug fixieren. Aber entschieden ist noch lange nichts und sowohl Silz, wie auch Mils und Weerberg werden im zweiten Spiel nochmals alles geben. Den Abschluss der ersten Viertelfinalrunde macht am Samstag das Spiel von Telfs bei Hohenems.