Gegen die Caps aus der Krise

Die Innsbrucker Haie haben die Zuversicht zurückgewonnen und wollen im Heimspiel gegen die Vienna Capitals endlich den Weg aus der Krise finden.

Vehement und mit Nachdruck wollten die Innsbrucker Haie in Villach in den letzten Spielminuten den Ausgleich erzwingen. Doch trotz guter Torchancen mussten die Tiroler mit null Punkten wieder die Heimreise antreten. Und dennoch, nach den schwierigen Wochen und vielen gebeutelten Momenten erspähte Haie-Headcoach Rob Pallin Licht am Ende des „Negativtunnels“. Zum einen, weil sein Lineup stetig voller wird, zum anderen weil seine Mannschaft mit jeder Personalie an Qualität gewinnt. In Villach schrammte man so nur hauchdünn an einem Punktegewinn vorbei. „Unser Team lebt. Physisch und mental. Wir dürften nun die Talsohle durchschritten haben, hoffen nun auf den Start einer positiven Phase und den Turningpoint. Es wird auch höchste Zeit“, versprüht der US-Amerikaner in diesen Tagen neue Hoffnung. Zusätzlichen Nährboden erfährt dieser Optimismus mit der Tatsache, dass Goalgetter und Publikumsliebling John Lammers nach seiner Pause vor dem ersehnten Comeback steht. „John hat gut trainiert und ist sicher eine Option. Aber wir werden hier noch abwarten und schauen wie er sich am Freitag fühlt. Wir hoffen natürlich, dass es sich ausgeht.“

Auch Kollege Fabian Nußbaumer hofft auf die Unterstützung und Rückkehr weiterer Leistungsträger. Im Heimspiel gegen die Vienna Capitals werden schließlich alle verfügbaren Cracks benötigt. „Wien ist auch in diesem Jahr eine gute Mannschaft. Wir mussten bereits zweimal ohne Punkte vom Eis, wollen nun aber zurückschlagen. In unserer Mannschaft herrscht gute Stimmung und wir sind zuversichtlich, dass wir nun wieder für positive Schlagzeilen sorgen werden“, so der Youngster mit dem Nachsatz: „Wir müssen endlich über 60 Minuten konzentriert spielen, nahe am Mann stehen und den Kampf annehmen.“

Fehlen werden bei den Tirolern weiter Tyler Spurgeon, Jesper Thörnberg und Florian Pedevilla.

HC TWK Innsbruck – Vienna Capitals Freitag, 19:15 Uhr

Text/Bild (c) HC TWK Innsbruck 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.