Roli Luchner beendet Karriere

Nach elf Jahren im Dress der Dragons, zehn Jahre davon als Kapitän, beendet HCK Kapitän Roland Luchner seine Karriere als aktiver Spieler.

In elf Jahren konnte Roland zwei Meistertitel, zwei Vizemeistertitel und insgesamt acht Playoffteilnahmen feiern.
Mit insgesamt 99 Toren, 220 Torvorlagen und 319 Punkten in 277 Spielen ist er der erfolgreichste Scorer der Vereinsgeschichte. Grund für den plötzlichen Rücktritt des jahrelangen Kapitäns ist eine neuerliche Knieverletzung: „Eigentlich wollte ich die kommende Saison noch spielen und dann meinen Rücktritt bekannt geben, aber durch einen Kreuzbandriss im linken Knie, vor zwei Wochen, hat sich das geplante Karriereende nun etwas nach vorne verschoben. Natürlich hätte ich mir einen anderen Abschied gewünscht, aber es ist nun jetzt einmal so und ich werde das Beste daraus machen“.

Auf die Frage, was denn das schönste Erlebnis während der letzten elf Jahre für ihn war, musste er nicht lange überlegen: „Definitiv die zwei Meistertitel. Beide sind etwas Besonderes gewesen. Der erste im Jahr 2012 kam sicherlich etwas überraschend, was ihn vielleicht noch etwas spezieller macht. Der Meistertitel 2017 war nicht mehr so überraschend. Wir sind in diese Saison als Mitfavorit gestartet und konnten uns am Ende gegen unseren Erzrivalen aus Kundl im Finale durchsetzen. Beides unglaubliche Momente, wenn du vor einer komplett ausverkauften Halle in einer kleinen Stadt wie Kufstein den Pokal in die Höhe strecken kannst und tagelang mit Fans und Freunden feierst, das kann schon was“.

Auf die Frage, was die Zukunft so bringen wird, meint Luchner vielversprechend: „Ich werde dem Eishockey in Kufstein sicherlich erhalten bleiben. In welcher Funktion wird sich in den nächsten Wochen zeigen“.

Text/Bild © HC Kufstein Dragons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.