Zum Auftakt in die elfte Runde der Gebietsliga sicherte sich die Spg Imst/Ehrwald einen klaren Erfolg gegen Kundl.
 
 Die Gäste aus Imst/Ehrwald dabei mit einem Blitzstart – gerade einmal 40 Sekunden Spielzeit waren angezeigt, da schob Daniel Fischnaller einen Backhander zum 1:0 für die Scorpions ins Netz der Kundler. Der Startschuss zu einem Spiel auf ein Tor, aus Sicht der SPG. Und obwohl die Scorpions drückend überlegen waren, konnten sie ihre Chancen nicht verwerten. Dann ein Konter der Kundler und Haas glich aus. Thaler brachte die Kundler Krokodile kurz darauf mit 2:1 in Front, ehe Andre Weratschnig knapp vor dem Pausenpfiff der Ausgleich gelang. Die Scorpions hatten fast das ganze Drittel auf ein Tor gespielt und zwei Treffer erzielt.

Im zweiten Drittel versuchte jeder jedem die Scheibe von der Schaufel zu schlagen und so kam es teilweise zu einer zerfahrenen Partie. Die Scorpions wieder mit Vorteilen, aber es dauerte bis kurz vor Schluss des Mitteldrittels ehe die Gäste durch Thomas Allinger und Alexander Valant auf 4:2 stellten.

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels, es waren noch keine zwei Minuten gespielt, versenkte der BadBoy der Scorpions, der 67-iger, die Scheibe zum 5:2 im Kundler Goal. Ein kampfstarker Auftakt. Es entwickelte sich nun ein starkes, sehenswertes Spiel und die Scorpions weiter mit Vorteilen. Andre Weratschnig traf zum 6:2 und Daniel Fischnaller erhöhte dann auf 7:2 für die Spielgemeinschaft. Kurz vor der Pause konnte dann Haas einen Konter der Kundler noch zum 3:7 Endstand abschließen.

Text & Bild: ZSC – Weber Günther & TirolHockey