Im dritten Spiel der DEBL2 Saison feierten die Red Angels Innsbruck am Wochenende einen klaren 9:1 Erfolg bei der Spielgemeinschaft Salzburg/Linz.

Die Innsbruckerinnen waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In der siebten Minute bezwang Chiara Egger im Powerplay mit einem schönen Blueliner erstmalig die Torhüterin der Spielgemeinschaft Salzburg/Linz. Danach dauerte es zehn Minuten ehe die Angels durch Leonie Sacher und Amalia Senkowsky innerhalb von 20 Sekunden den Pausenstand von 3:0 herstellten.

In Abschnitt zwei steuerten abermals Leonie Sacher und Amalia Senkowsky drei weitere Tore bei ehe die Gastgeberinnen durch eine Unachtsamkeit der Tirolerinnen ebenfalls anschreiben konnten. Die Antwort der Red Angels folgte jedoch bald in Form von zwei weiteren Toren der Gäste. Pausenstand nach dem zweiten Drittel somit 8:1.

Im letzten Drittel schalteten die Angels einen Gang zurück, jedoch konnte Leonie Sacher nach einem schönen Zuspiel von Laura Zingerle aus dem eigenen Drittel einen Wechselfehler der Salzburgerinnen nützen um zwei Minuten vor Schluss den Endstand von 9:1 herzustellen. 

Die Innsbruckerinnen fuhren einen klaren und niemals gefährdeten Sieg ein und nahmen drei Punkte aus Salzburg mit nach Hause.

Nun haben die Red Angels eine Woche Pause, ehe es am 16. und 17. November zuhause zweimal gegen Wien geht. Spielbeginn ist hier jeweils 14:15 – gespielt wird in der TIWAG Arena.

Text/Bild: Red Angels Innsbruck